Termine

11.-12.09.2019: Deine Region, deine Talente – Bildungschancen in ländlichen Räumen

Das Programm NRW-Talentscouting setzt gezielt an einer Gruppe von Schüler*innen an, die trotz zum Teil schwieriger Rahmenbedingungen erstaunliche Leistungen in ihrem Lebenskontext erbringt. Neben familiären und finanziellen Hintergründen stellen Regionen mit ihren Strukturen und Entwicklungen einen wichtigen Kontext dar. Die Tagung „Deine Region, deine Talente – Bildungschancen in ländlichen Räumen“ bringt Vertreter*innen aus Schulen, Hochschulen, Bildungseinrichtungen, Politik und Wirtschaft mit der institutionalisierten Talentförderung in NRW zusammen, um die raumintegrierte Perspektive in der Förderung von leistungsstarken und engagierten Talenten zu beleuchten.

16.09.2019: Regionalkonferenz Ländliche Räume als Orte der Integration

„Orte der Begegnung schaffen“ ist in vielen Städten und Gemeinden ein zentrales Anliegen für Politik, Verwaltung und Bürgerschaft. Aber finden Begegnungen nur in Gebäuden oder Räumlichkeiten statt? Steht hinter „Begegnung“ nicht viel mehr als sich an einem Ort zu treffen? Die Regionalkonferenzen bieten Ihnen die Möglichkeit sich mit anderen auszutauschen, Ideen zu entwickeln und einen Blick über den Tellerrand zu werfen.

30.09.-02.10.2019: Internationale LEADER-Exkursion: LEADER in Deutschland

Die Vernetzungsstellen von Österreich, Luxemburg und Deutschland organisieren seit 2018 jedes Jahr eine internationale Exkursion zu innovativen LEADER-Projekten in einem der drei Länder. Diese Exkursion ist die zweite von dreien in dieser Förderperiode und führt in das ehemalige Grenzgebiet zwischen Thüringen und Bayern: in die Regionen „Saale-Orla“ und „Landkreis Kronach im Frankenwald“

07.-10.10.2019: European Week of Regions and Cities

Die European Week of Regions and Cities ist eine jährliche viertägige Veranstaltung, bei der Städte und Regionen ihre Fähigkeit unter Beweis stellen, Wachstum und Arbeitsplätze zu schaffen, die Kohäsionspolitik der Europäischen Union umzusetzen und die Bedeutung der lokalen und regionalen Ebene für eine gute europäische Regierungsführung zu beweisen. Auch die BAG LAG wird dort vertreten sein. Mehr Informationen gibt es in Kürze.

17.-18.10.2019: Barcamp Demokratie und Beteiligung in ländlichen Räumen stärken: Partnerschaften für Demokratie und LAGs als Plattformen zivilgesellschaftlicher Akteure

Nach zwei erfolgreichen Kooperationsveranstaltung der DVS und des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) möchten sie die Vernetzung mit einem dritten gemeinsamen Barcamp im Landkreis Göttingen vertiefen und dieses Mal den Fokus auf Jugendbeteiligung im ländlichen Raum legen.

06.-07.11.2019: Herbsttagung der Agrarsozialen Gesellschaft

Die Herbsttagungen der Agrarsozialen Gesellschaft e.V. werden jedes Jahr in Göttingen veranstaltet. In den letzten Jahren hat die ASG auf diesen Tagungen Themenschwerpunkte gewählt, die sich mit den Auswirkungen der internationalen und nationalen Agrarpolitik auf die globale und lokale Ebene beschäftigten.

06.-09.11.2019: 4th European Rural Parliament

Die Das European Rural Parliament (ERP) ist eine langfristige Kampagne, um die Stimme der Landbevölkerung in Europa zum Ausdruck zu bringen und zur Förderung der Selbsthilfe und des Handelns der Landbevölkerung in Partnerschaft mit der Zivilgesellschaft und den Regierungen. Die Kampagne erreicht alle zwei Jahre einen Höhepunkt mit einer Versammlung von Bewohnern ländlicher Regionen aus allen Teilen Europas.

12.-13.11.2019: Bundesweites LEADER-Treffen

Das jährlich stattfindende bundesweite LEADER-Treffen ist eine Plattform für alle LEADER-Akteure um sich zu informieren und auszutauschen. In diesem Jahr tauchen die Teilnehmer in die Welt der Planspiele ein. Sie bekommen einen Ein- und Überblick und können die Spiele selbst testen. So können sie sich ein Bild davon machen, was sich auf dem Markt tummelt, was damit überhaupt erreicht werden kann, wen es dafür braucht und was die konkreten Ergebnisse sein können.

29.11.2019: Fachtagung „Wirtschaftsstandort Dorf – vital undzukunftsfähig!?“

Der Wirtschaftsstandort Dorf lebt. Die vielfältige Unternehmenslandschaft schätzt die Standortvorteile und identifiziert sich mit ihrem direkten Umfeld. Wie können die Unternehmen vor Ort noch besser unterstützt werden? Wie werden Hemmnisse überwunden? Wie können die Standortvorteile deutlicher nach außen kommuniziert werden? Bringt die Digitalisierung Urbanität ins Dorf? Welche Akteure gestalten die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Dorf aktiv mit? Diese und weitere Fragen diskutieren Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis, Studierenden und andere Interessierte.