Termine

20.-21.11.2017: LEADER-Treffen und BAG LAG Mitgliederversammlung

Bundesweites LEADER-Treffen in Goslar mit integrierter 2. BAG LAG Mitgliederversammlung

18.-19.12.2017: Soziale Dorf- und Regionalentwicklung

Veranstaltung der Evangelischen Landjugendakademie: Aktivierung und Stärkung sozialer Ressourcen – Soziale Dorf- und Regionalentwicklung

19.–28. Januar 2018 – Internationale Grüne Woche in Berlin

Auch bei der diesjährigen IGW wird die BAG LAG als Mitaussteller des BMEL mit einem eigenen Stand in der Halle 4.2 vor Ort sein.

24./25. Januar 2018 – Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

Das Motto des 11. Zukunftsforums Ländliche Entwicklung lautet: „Dynamik und Vilefalt – Potenziale der ländlichen Räume nutzen“. Die BAG LAG lädt in Kooperation mit der ASG und der DVS zur Begleitveranstaltung: „LEADER: botton-up – der Weg auf dem europäischen Förderdilemma“ ein.

06.Februar 2018 – ENRD Workshop on LEADER Simplification (Brüssel)

In Folge einer großangelegten LEADER-Umfrage von der europäischen LEADER-Vernetzungsstelle (ENRD) und der DG Agri wurde eine „LEADER reflecting group“ gegründet, die im abschließenden Workshop ‚Putting simplification into practice‘ notwendige Schlussfolgerungen und Konsequenzen zieht.

27.02.-02.03.2018 DVS-Schulung „Handwerkszeug für die Regionalentwicklung“

Die Veranstaltung in Rodgau (bei FFM) richtet sich an Manager und Mitglieder von LEADER-Aktionsgruppen sowie kommunaler oder regionaler Netzwerke. Anmeldeschluss ist der 15. Januar

01./02. März 2018: Verwaltung trifft Beteiligung

Fachtagung der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Urbanistik (Difu) und dem Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik e.V. (BiwAK) in Berlin.

23./24.2018: Jugendbeteiligung in ländlichen Räumen – We are all LEADER

Dieses Seminar der evangelischen Landjugend findet in Ellringen, in der Ellernhof Natur und Business Akademie, in 57610 Altenkirchen / Westerwald statt. Zentrales Element des Seminars sind Methoden zur Ansprache, Motivation, Beteiligung und längerfristigen Begleitung von Jugendlichen. Unter anderem durch Rollenspiele wird die Perspektive der Jugend vertieft.